Burg Schreckenstein

6 títulos en la serie
0 out of 5 stars sin calificaciones

Resumen

Wegen akuter Raumnot zieht ein Teil der Internatsschüler des Jungeninternats in Neustadt in die Burg Schreckenstein um. Inspiriert von dem sagenumwobenen Gemäuer, den Geheimgängen und der Folterkammer eifern die Jungen ritterlichen Idealen nach. Dies hält sie jedoch nicht davon ab, allerlei Streiche zu auszuhecken.

Als die Jungen von Burg Schreckenstein feststellen, dass sich mit Schloss Rosenfels ganz in der Nähe ein Mädcheninternat befindet, sind sie nicht mehr zu bremsen und lassen sich allerhand Schabernack einfallen. Am Ende müssen die Schreckensteiner sogar dort einquartiert werden, da mitten im Winter die Heizung der alten Burg ausfällt. Von Unterricht kann daher keine Rede sein, nutzen die Jungs doch die Gelegenheit zu weiteren Scherzen, um die verblüfften Schülerinnen zu beeindrucken. Zahlen es ihnen die Rosenfelserinnen etwa heim? Wie sonst lassen sich die seltsamen Vorgänge auf Burg Schreckenstein erklären? Denn immer wieder verschwinden Kleidungsstücke und Fresspakete, schließlich kommt auch noch ein Schüler abhanden. Und da sind auch noch die Neuzugänge an beiden Schulen, die frischen Wind ins Schloss und auf die Burg bringen.

Die wilden Streiche der Schreckensteiner hat sich der deutsche Kabarettist, Schauspieler sowie Jugendbuch- und Romanautor Oliver Hassencamp ausgedacht, der selbst in einem Schlossinternat zur Schule ging. Nach vielen Bühnen- und Filmproduktionen widmete sich Hassencamp später fast ausschließlich dem Schreiben. Die beliebten Jugendbücher über das Internat Burg Schreckenstein wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Hassencamp ist Träger des Tukan-Preises und des Ernst-Hoferichter-Preises.

Bereits in den 1970er und 1980er Jahren gab es die Erzählungen um Burg Schreckenstein als erfolgreiche Kinderhörspielserien. Die moderne Hörbuchfassung auf Grundlage der Neuauflagen der Bücher Oliver Hassenkamps wird von Starsprecher Rufus Beck erzählt. Bekannt ist er auch für seine Version von J. K. Rowlings "Harry Potter" sowie für Hörbücher und Hörspiele von Autoren wie Bill Bryson, Philip Pullman und Chris Colver.

Más Menos