Nexus-Trilogie

3 títulos en la serie
0 out of 5 stars sin calificaciones

Resumen

Wie sähe eine Welt aus, in der sich Menschen durch eine Droge mental miteinander vernetzen könnten? Die "Nexus-Trilogie" versetzt eine Thrillerhandlung in ein nicht ganz unmögliches Zukunftsszenario im Stile des Post-Cyberpunk.

San Francisco im Jahr 2040. Die Nano-Droge Nexus ermöglicht es, sich mental mit anderen Menschen und dem Internet zu verbinden. Der junge Programmierer und Miterfinder von Nexus, Kaden Lane, arbeitet an einer Weiterentwicklung der Droge. Deren Möglichkeiten wecken die Begehrlichkeiten von Regierungen wie Wissenschaftlern. Dabei gerät er zwischen die Fronten von US-Behörden und der chinesischen Regierung und begegnet Su-Yong Shu, einer Neurowissenschaftlerin mit ganz eigenen Zielen. Wird es Kaden Lane gelingen, diesem Strudel aus Machtgier, Korruption und kaltblütigem Mord zu entkommen?

Autor Ramez Naam ist wie Protagonist Kaden Lane Softwareentwickler und hat an Programmen wie Microsoft Outlook und Internet Explorer mitgearbeitet. Neben seiner Tätigkeit als Autor gründete er die Firma Apex Nanotechnologies, das "weltweit erste Softwareentwicklungsunternehmen zur Beschleunigung molekularer Designs". 

Für ihn kann die menschliche Spezies von einer Veränderung des Körpers durch Technologie vor allem profitieren. In der "Nexus"-Reihe beschreibt er solche Szenarien, ohne jedoch mögliche negative gesellschaftliche und politische Auswirkungen auszublenden. Für den ersten Teil der Trilogie erhielt er 2014 den begehrten Prometheus-Award.

Hörbuchfans sind mit der Stimme Uve Teschners bereits vertraut. Er legt sich zwar ungern auf ein Genre fest, doch hat er neben Thrillern einen klaren Schwerpunkt im Bereich der Science Fiction.

Más Menos